In liebevoller Erinnerung

 

Diese Seite widme ich all meinen geliebten Hunden die nicht mehr bei mir sind. Sie haben bereits die Regenbogenbrücke in ein besseres Leben an einem besseren Ort überquert. Dort werden sie warten, bis wir uns eines Tages wieder sehen...

Keiner möchte diese schmerzlichen Tage erleben, an denen uns unsere Vierbeiner verlassen. Und dennoch haben sie es nach einem Leben der Treue und Liebe zu uns verdient, dass wir ihnen gerade in diesem Moment zur Seite stehen. So schwer es auch sein mag, so sollte doch stets das Wohl des Hundes im Vordergrund stehen. Kein Hund, der uns sein Leben lang kompromisslos zur Seite stand, sollte allein sterben müssen!

 

 

 

 

Okia von Erikson

 (27.04.2006 - 07.01.2019)

 

Wurftag:

27.04.2006

Mutter:

Ronja vom Morgenstern

Vater

Carlo von Erikson

Größe:

58 cm

Abrichtekennzeichen:
 

ÖPO 3, ÖPO 2, ÖPO 1, angekört
IPO 2, IPO 1

FH 3, FH 2, FH 1,
BGH 3, BGH 2, BGH 1

Formwert:

Sehr Gut

Befunde:

HD-A

Identitätsnachweis:

vorhanden

 

AHNENTAFEL ERFOLGE FOTOS

 

Die Zeit ist gekommen um Abschied zu nehmen. Schweren Herzens musste ich viel früher als erwartet meine liebe Okia von Erikson am Ende des 13. Lebensjahres über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Noch am Vortag waren wir am Hundeplatz, wo sie die warmen Sonnenstrahlen genießen und von allen Anwesenden Leckerlis betteln konnte. Sie war auch  immer noch daran interessiert, Ball zu spielen und ihr Futter mit Leidenschaft zu verschlingen. Doch leider war ihre Zeit abgelaufen.

Okia war mein erster Airedale aus einer Leistungszucht, die ich in den Sparten BGH, ÖPO, IPO und FH jeweils bis zur höchsten Prüfungsstufe geführt habe. Sie war ein ausgezeichneter Schutz- und Begleithund, und ein exzellenter Fährtenhund. Okia bestach durch ihr konzentriertes und arbeitswilliges Wesen sowie ein gesundes Maß an Härte und Dominanz.

Doch sie hatte auch ganz andere Seiten: Sie war äußerst anhänglich, liebevoll und ausgeglichen. Diese Eigenschaften machten sie neben ihrer sportlichen Karriere auch zu einer perfekten Mutter. So sorgte sie vorbildlich für ihre knapp 30 Welpen und hegte und pflegte sie bis sie die Kinderstube verließen. Außerdem hatte sie die einzigartige Gabe, andere Hunde zu erziehen.

Liebe Okia, du wirst mir unendlich fehlen. Ich werde unsere gemeinsamen Stunden, Erfolge und schönen Augenblicke immer in Erinnerung behalten. Du warst dein Leben lang ein unkomplizierter, gesunder Hund, der mir stets viel Freude bereitet hat. Umso größer ist die Lücke, die du hinterlässt. Dennoch ist es schön zu wissen, dass du bis zuletzt ein schönes und aktives Leben führen konntest, und dass du in deinen Nachkommen weiterleben kannst.

Wie eine liebe Freundin es so treffend sagte: Der Himmel hat nun einen Stern mehr. Ruhe in Frieden!

 


 

 

Styrian Spirit ABC of Joy "Ace"

(25.02.2002 - 03.06.2016)

 

Wurftag:

25.02.2002

Mutter:

Shadow Of Aire First Lady

Vater

Maik vom Morgenstern

Größe:

64,5 cm

Abrichtekennzeichen:
 

ÖPO 3, ÖPO 2, ÖPO 1, angekört
BGH 3, BGH 2, BGH 1, ZZP

Formwert:

Vorzüglich

Befunde:

HD-B

Identitätsnachweis:

vorhanden

 

AHNENTAFEL ERFOLGE FOTOS

 

Erneut heißt es leider für mich Abschied zu nehmen... Styrian Spirit ABC Of Joy - mein lieber ACE - ist nun seinen 11 Geschwistern über die Regenbogenbrücke zu seiner Mutter nachgefolgt. Er durfte Gott sei Dank ohne schwere Krankheit und ohne langen Leidensweg friedlich im Kreise seiner Damen Okia, Uma und Kiwi über Nacht im 15. Lebensjahr einschlafen, ohne dass ich ihn einschläfern musste.

Ace war mein erster Hund aus eigener Zucht. Schon als Welpe war er ein aufgeweckter lustiger kleiner Kerl, der es ständig schaffte, überall auszubüchsen. Er war immer extrem anhänglich und wollte immer in meiner Nähe sein. Im Sport konnte er viele schöne Erfolge erzielen. So hat er 10 Prüfungen und 20 Turniere in den Bereichen BGH 1 - 3 und ÖPO 1 - 3 erfolgreich bestanden und konnte dabei 3 Mal den 1. Platz, 4 Mal den 2. Platz, 3 Mal den 3. Platz und weitere 8 Mal eine Platzierung unter den ersten 10 auf diversen Turnieren, Landesmeisterschaften bis hin zur Staatsmeisterschaft erzielen. Auch im Ausstellungsbereich konnte er zeigen, dass Leistung Schönheit nicht ausschließen muss - denn er war auch ein äußerst hübscher Bube!

Er wurde bei mir geboren und durfte bei mir sterben. In der Zwischenzeit hat er mir sehr viel Freude bereitet und war mir ein mehr als treuer Begleiter. Und es ist schön zu wissen, dass er in seinen vielen Kindern, Enkelkindern und weiteren Generationen weiterleben wird.

Lieber Ace, ich danke dir für die vielen wunderbaren Jahre, die wir zusammen erleben durften. Für die vielen schönen Momente, die uns im Sport geschenkt wurden und die vielen Male, die du mich zum Lachen gebracht hast! Du wirst mir unendlich fehlen!

 


 

 

Shadow of Aire First Lady "Dana"

(11.02.1999 - 02.08.2010)

Wurftag:

11.02.1999

Mutter:

Zana 3. Friend

Vater

Nobody Van't Asbroek

Größe:

62 cm

Abrichtekennzeichen:
 

FH 3, FH 2, FH 1,
BHG 3, BGH 2, BGH 1, RH-E

Formwert:

Vorzüglich

Befunde:

HD-A

Identitätsnachweis:

vorhanden

 

AHNENTAFEL ERFOLGE FOTOS

 

Mit allergrößtem Bedauern musste ich zum zweiten Mal einen der allerschwersten Wege im Leben gehen. Am 02.08.2010 hat meine Dana für immer ihre Augen geschlossen und ist ruhig und friedlich im Kreise ihrer Familie eingeschlafen. 

Meiner Dana bin ich zu ganz besonderem Dank verpflichtet. Sie hat mir in meinem Zusammenleben mit Hunden viele neue Türen geöffnet. Ihr einzigartiges Wesen, ihr Temperament und ihre treue Art haben in mir das Bedürfnis geweckt, den Airedale Terrier züchten zu wollen.  

Dana hat ihr wunderbares Wesen, genauso wie ihre Schönheit und ihren Arbeitseifer in 4 Würfen an alle ihre 43 Nachkommen weiter gegeben. Dies spendet mir zumindest ein wenig Trost, da sie so in gewisser Weise weiterlebt. 

Auch den Hundesport habe ich erst richtig durch sie entdeckt. Sie war eine sehr fröhliche und lustige Hündin, mit sehr hoher Arbeitsbereitschaft und äußerst ausgeprägtem Spiel- und Beutetrieb. Sie war absolut nicht nachtragend, lernte sehr schnell und war auch mit über 10 Jahren immer noch flott und agil. Im 11. Lebensjahr hat sie noch ein Turnier in der BGH 3 gewonnen und bestach durch ihr fröhliches und flottes Arbeiten. Neben ihrer tollen Unterordnung verfügte Dana auch noch über eine exzellente Nase, was sie bei zahlreichen Fährtenhundeprüfungen bis zur Stufe 3 unter Beweis stellen konnte.

Dana wurde in den Bereichen Begleithunde-, Fährtenhunde- und Schutzhundesport ausgebildet und hat auch die Rettungshunde-Eignungsprüfung abgelegt. Zahlreiche Prüfungen und Turniere, welche sie stets erfolgreich bestanden und nicht selten mit den Plätzen 1 bis 3 belegt hat, zeugen von ihren tollen Leistungen. Dana war in sportlicher Hinsicht einer der besten Hunde, die ich bisher geführt habe.

Gemeinsam mit ihr konnte ich die meisten meiner hundesportlichen Erfolge feiern und verdanke ihr zahlreiche Siege. 

Ich verdanke ihr viele wunderbare Jahre voller Freude und besonderer Momente in der Zucht, in der Freizeit und im Sport.  

Gerade deshalb war es mir sehr wichtig, ihr den gebührenden Respekt zu erweisen und sie ihren letzten und schwersten Weg nicht allein gehen zu lassen. Denn unser Freund im Leben verdient Achtung auch im Tode! Und nie könnte ich es mir verzeihen, sie in diesem Moment allein gelassen zu haben. 

Meine First Lady, du wirst eine riesige Lücke in meinem Herzen hinterlassen. Du wirst mir unendlich fehlen! 

Man sagt, Erinnerungen sind Gold,
vielleicht ist das richtig.
Doch Erinnerungen wollte ich nie,
nur du warst mir wichtig. 

Millionenfach brauchte ich dich,
millionenfach hab ich geweint.
Hätte Liebe allein dich retten können,
wir wären noch immer vereint.

Im Leben hab ich dich geliebt,
im Tode liebe ich dich noch immer.
In meinem Herzen hast du einen Platz,
den verlierst du nie und nimmer.

Könnten Tränen eine Treppe bilden,
und Kummer einen Steg,
ich würd den Pfad zum Himmel gehen
und dich zurückholen auf diesem Weg.

Unsere Bande sind zerrissen,
und nichts scheint wie es war.
Aber wenn Gott uns einen nach dem anderen ruft,
sind diese Bande wieder da.

  


 

 

Elly vom Freisitz

(08.06.1991 - 09.05.2005)

 

Wurftag:

08.06.1991 - 09.05.2005

Mutter:

Bea vom Freisitz

Vater

Bernie von Lustbühel

Größe:

58 cm

Abrichtekennzeichen:

FH 1, RH-FA, RH-FLA, BGH 2, BGH 1

Formwert:

Vorzüglich

Befunde:

 

Identitätsnachweis:

 

 

AHNENTAFEL ERFOLGE FOTOS


Diese Seite widme ich auch meiner Hündin Elly vom Freisitz, die zu unser aller größtem Bedauern im Alter von 14 Jahren am 09.05.2005 um 20:20 Uhr unter Beisein meiner Schwester und meiner Mutter in meinen Armen eingeschlafen ist.

Keinem Menschen fällt es leicht, sich von seinem geliebten vierbeinigen Freund für immer zu trennen. Doch manchmal - und vor allem dann, wenn es um unsere Lieblinge geht - müssen wir Menschen so fair sein, unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten anzustellen und das Beste für unser Tier tun. Denn unser Freund im Leben verdient Achtung auch im Tode. Die Entscheidung, ein Tier von seinen Schmerzen und Qualen zu erlösen ist mit Sicherheit eine der schwierigsten die ein liebevoller Tierbesitzer  zu treffen hat. Jedoch muss in einem solchen Fall einzig und allein im Interesse unseres Freundes gehandelt werden. Auch wenn der Trennungsschmerz noch so groß ist und wir es am liebsten hinauszögern wollen. Und gerade beim Airedale ist es sehr schwierig zu erkennen, wie gut oder schlecht es um ihn bestellt ist. Denn ein Airedale zeigt weder Schmerz noch Schwäche - bis zum Schluss. Selbst wenn unser Liebling rein äußerlich vielleicht noch gesund aussieht kann es ihm in Wirklichkeit bereits schlecht gehen. Dennoch wünsche ich niemanden eine solche Entscheidung über Leben und Tod treffen zu müssen.

Nun weiß ich aus eigener Erfahrung wie es ist, einen langjährigen Freund zu verlieren und auf seine Gesellschaft zu verzichten. Ich bin trotz allem sehr froh darüber, dass ich meiner Elly auf diese Weise einen möglicherweise langen und qualvollen Tod ersparen konnte und sie bei uns zu Hause, im Kreise ihrer Familie, sterben durfte.

Elly war mein erster Hund. Und gemeinsam haben wir einige sehr interessante und spannende Zeiten verbracht. Sie war mir ab meinem 12. Lebensjahr ein treuer Begleiter, Spielkamerad und Freund. Ihr habe ich es zu verdanken, dass ich später dem Hundesport und schließlich auch der Zucht des Airedale Terrier nachging. Ohne ihren sprichwörtlichen Dickschädel hätte ich mir wohl nie die Mühe gemacht, mir einen weiteren Airedale nach Hause zu holen  um mir selbst und auch anderen zu beweisen, dass ich aus dieser Rasse etwas machen kann. Elly hat uns stets - selbst bei unseren Auslandsaufenthalten - begleitet. Sie war bis ins hohe Alter munter und fröhlich.

Wir werden sehr vieles an ihr vermissen: die typische Begrüßung, die sie meist mit Durchstrecken, Gähnen und einem anschließenden Bellen eingeleitet hat; das Warten vor der Autotüre, bis man endlich ausgestiegen ist; ihre "5 Minuten" in denen Sie wie eine Wahnsinnige mit gekrümmter Rute im Garten herumrannte; das Betteln neben dem Frühstückstisch am Wochenende und ihren Blick wenn sie vor einem stand und mit triefendem Bart darauf wartete, den letzten Rest der Eistüte zu bekommen.

Es gibt 1 Million Situationen und Dinge am Tag, die einen an sie erinnern. Elly ist vielleicht nicht mehr am Leben, doch in Vergessenheit gerät sie nie. Sie hat ihre letzte Ruhestätte in ihrem geliebten Garten gefunden und wird uns so immer in liebevoller Erinnerung bleiben.

Mag Liebe, Dankbarkeit und Treue
auch aus der Menschen Herzen schwinden,
du wirst sie dennoch stets aufs Neue
noch wahr und echt beim Hunde finden.
(Albert Freiherr von Hacke Stoll-Sternen)

Liebe Elly
du wirst uns allen sehr fehlen!

Ruhe in Frieden